Boho-Kissen

So Bohème: DIY-Kissen im Boho-Chic

Wer meinem Blog schon länger folgt, der weiß, dass mein Herz seit einiger Zeit im Boho-Takt schlägt. Das Wunderbare an diesem Trend: Second-Hand-Läden und Gebrauchtwarenzentren sind häufig voll von verlorenen Schätzen, die, wenn sie richtig in Szene gesetzt werden, einer Wohnung genau dieses gemütliche, natürliche Flair verleihen, das ich gerade so mag. Von geflochtenen Körben bis zu braun melierten Blumentöpfen findet man hier alles für wenig Geld und man tut sogar noch was Gutes, denn oft kommt der Erlös einer gemeinnützigen Organisation wie zum Beispiel der Caritas zugute. Außerdem hilft alles, was wir nicht neu kaufen, sondern wiederverwenden, der Umwelt: Win-win 😉

Ich habe vor Kurzem diesen unglaublich schönen Korbstuhl gebraucht gekauft und möchte ihn jetzt stilgerecht stylen. Das kleine DIY-Projekt, das ich dafür ausgesucht habe, ist zwar nicht Second-Hand-basiert, aber immerhin ein Upcycling: Hier zeige ich euch, wie aus einem schnöden Kissen ein Bohème-inspirierter Hingucker wird!

Boho-Kissen auf KorbstuhlWolkenkuckucksheim_selbstgemacht_Boho-Kissen

Man braucht so wenig:

  • (am besten einfarbiges) Kissen
  • Textilkleber
  • Stoffschere
  • jede Menge Bänder, Fransen, Stoffreste, Makramee-Überbleibsel, Spitzenbordüren …

Die Dekomaterialien und auch den Kleber bekommt man in Läden für Nähbedarf oder Stoffgeschäften. Meistens hat man selbst oder jemand, den man kennt, aber auch irgendwelche Reste rumfliegen, von denen man eh nicht weiß, was man damit anfangen soll. Ich habe zusätzlich noch eine Makramee-Kordel geknüpft. Wie das funktioniert, erfahrt ihr hier!

Kissen, Textikleber, Schere, Bänder, Fransen und Spitze

Und dann geht alles ganz einfach:

  • Zuerst habe ich alle Bänder und Fransen auf das Kissen gelegt und zugeschnitten. Dabei am besten nicht mit dem leeren Bezug, sondern gleich mit Füllung arbeiten, um die Wölbung richtig hinzubekommen.
  • Dann habe ich immer wieder umsortiert, einzelne breite Stücke mit schmaleren kombiniert und mit den Farben experimentiert, bis ich vollends zufrieden war (Tipp: Am besten ein Foto vom Entwurf machen, falls beim Aufkleben was verrutscht).
  • Und schließlich: Mit dem Textilkleber alle Stoffstücke fixieren. Ich habe den Kleber meist auf die Bänder und nicht auf das Kissen aufgebracht, falls ich noch leicht hin und her schieben musste. Je nach Kleber variieren die Trockenzeiten, also am besten kurz auf die Beschreibung schauen.

Alles mit Textilkleber aufbringen

Violà!

Super schnell und einfach, unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten und auf jeden Fall was Besonderes!

Boho-Kissen auf KorbstuhlFransen, Bänder und SpitzeBoho-Style

Welcher ist euer Lieblings-Einrichtungsstil? Modern? Minimalistisch? Skandi? Ich freu mich auf eure Kommentare!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s