Zeitgeister

„Schönen guten Tag.“
– „Hallo, was kann ich für Sie tun?“
„Ich hätte gern einmal ‚Zur Arbeit fahren‘, bitte.“
– „Sehr gern. Mit dem Weg zum Bus, dem Warten auf den Bus, dem Ein- und Aussteigen, der Fahrt und dem Weg von der Haltestelle zur Arbeit macht das 23 Minuten und 17 Sekunden genau. Darf ich gleich abbuchen?“
„Oh wow, die Fahrt ist aber ganz schön teuer bezahlt, meinen Sie nicht?“
– „Tja, so ist das eben. Gefällt Ihnen unser Zahlungsmittel nicht?“
„Um ehrlich zu sein: nein. Ich bezahle doch schon dafür, überhaupt zu arbeiten, und dann soll ich auch noch so viel für den Weg dahin zahlen? Ich bin doch nicht Chronos! So viel Zeit habe ich nicht!“
– „Wie gedenken Sie denn, Ihre Zeit sonst auszugeben?“
„Ich weiß auch nicht … mit leben!“
– „Tja, meine Liebe, das ist das Leben.“

SchneebeereZeitgeist

Ich wache auf und schon wieder hat jemand über Nacht einen großen Haufen Zeit von meinem Guthaben abgebucht. Mein wertvollster Besitz, mein Schatz, den ich geizig hüte wie „den einen Ring“ und den ich genau wie Gollum nicht halten kann. Denn sie ist schlüpfrig, die Zeit. Verharrt vielleicht kurz, wenn ich sie ganz genau taxiere, nur um im Anschluss doppelt so schnell durch meine Finger zu gleiten.

Sommerlicht im HerbstWie geschnürtBrunnen

Natürlich habe ich noch Zeit. Jede Menge sogar! So viel, dass ich die letzten Minuten aus den Augen verliere und mich nicht um die Altersvorsorge kümmern will. Zeit im Alter? Lieber Zeit im Jetzt! Doch auch wenn uns die ehrwürdigen Weisen aus dem Pinterest-Life-Quote-Paradies gemahnen, den Augenblick zu leben und das Heute zu genießen – wie machen wir das denn am besten? Wofür geben wir unsere Zeit aus, bei all den Möglichkeiten? Reisen, Bildung, Familie gründen? Oder arbeitslos im Zelt in Sri Lanka den Sonnenuntergang genießen? Oder wirtschaftlich denken und rechtzeitig investieren! So ein Fond, in den man Lebenszeit investiert, um sich vielleicht irgendwann leisten zu können, ein Sabattjahr einzulegen und dann wieder nichts zu tun. Aber das natürlich erst, wenn man älter ist … All diese Möglichkeiten und oft führen sie einfach nur dazu, dass wir gar nichts tun und erst mal etwas „Zeit ins Land gehen lassen“, bevor wir uns entscheiden. Unser Konto ist ja immerhin noch prall gefüllt. Wir haben noch jede Menge Zeit …

KopfunterGetaktetAm Schnuerchen

Ich neige dazu, die Zeit entscheiden zu lassen, was sie mit meinem Leben anstellt, statt umgekehrt. Die Erosionen, die dabei entstehen, lassen sich ausbessern. Aber ist doch besser, als sich bewusst zu entscheiden und dann den falschen Weg zu gehen. Damit verliert man ja auch nur wieder Zeit. Oder?

ZeitenProcessed with VSCO with p5 presetWolkenkuckucksheim_Geist_Zeitgeister

Gerade jetzt, im Übergang von Herbst zu Winter, wenn sich der Lauf der Zeit wieder so schön anschaulich ins Licht rückt und wir sogar jeden vergangenen Tag mit einem schokoladengefüllten Kalendertürchen feiern, werde ich als Zeitsparkunde nervös. Denn irgendwie haben es erst Tage, dann Monate und schließlich ein ganzes Jahr geschafft, meinem wohlgehüteten Vermögen zu entrinnen. Traurig? Hektisch? Geradezu panisch? Manchmal, vielleicht ein bisschen. Wenn mir auffällt, dass die Zeit mir wieder ein paar Dinge geklaut hat. Wie Studentenrabatt. Oder Omis Nudelauflauf. Aber dann wieder mache ich der Zeit einen Strich durch die Rechnung: Ich schaue mit Cornflakes auf der Couch Cartoons, springe in Pfützen, auch wenn ich schmutzig werde, lasse LEGO-Piraten angreifen und balanciere mit ausgestreckten Armen über einen Baumstamm im Wald. Alles hat seine Zeit und ich habe meine. Was ich damit mache, weiß ich noch nicht. Aber ich hab ja noch welche.

 

Und ich freue mich wahnsinnig auf Weihnachten, das wird eine gute Zeit …

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zeitgeister

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s