Makramee-Schlüsselanhänger

Alles schreit gerade: „BOHO!“ Wandteppiche im Wohnzimmer, Traumfänger überm Bett, bestickte Walle-Walle-Kleider und geknüpfte Blumenampeln. Alles ein bisschen verträumt, alles mit einem leisen Hippie-Geflüster im Hintergrund und vor allem mit viiiieeel sommerlicher Gemütlichkeit dank toller natürlicher Materialien. Ganz auf dieser Woge schwimmend ist die schmucke Wanddeko, die man gerade überall auf Instagram und Pinterest findet und die ihr großes Comeback aus den 70ern feiert: Makramee!

Bevor ich mich an ein größeres Makramee-Knüpfprojekt wage, wollte ich gern erst mal die Grundtechnik lernen. Und da mein Schlüsselbund ohnehin anhängerlos war, war die Gelegenheit günstig.

Auf den ersten Blick sieht alles fürchterlich kompliziert aus, aber im Prinzip wiederholen sich die einzelnen Knoten und Techniken immer wieder. Wenn du experimentierfreudig bist, dich nicht so schnell entmutigen lässt und dir gern selbst einen Makramee-Schlüsselanhänger zusammenknoten möchtest, kommt hier die Anleitung.

Das brauchst du für deinen Makramee-Schlüsselanhänger

Ich habe einen Baumwollfaden genommen, der für 4.0-5.0-Nadeln gedacht ist, habe während des Knüpfens aber festgestellt, dass ein etwas dickerer, festerer Baumwollfaden vermutlich noch besser funktioniert. Karabiner bekommt man günstig online oder in Bastelläden wie idee.

Los geht’s!

Miss als Erstes vier Fäden ab, die etwa Körperlänge haben (Tipp: Die Spannweite deiner Arme ist genauso lang wie dein Körper und ist einfacher abzumessen :)). Befestige dann deinen Karabiner mit einer Sicherheitsnadel auf festem Untergrund, damit er sich nicht dreht und wendet. Du kannst ihn auch an einem Kleiderbügel sichern und aufhängen, wenn du lieber im Stehen arbeiten möchtest.

Schritt 1: Ankerstich

Lege jeweils die Enden eines Fadens zusammen, sodass bei der Hälfte eine Schlaufe entsteht. Die Schlaufe kommt dann von vorn durch die Öffnung des Karabiners. Nun öffnest du die Schlaufe und ziehst die Enden hindurch. Festziehen und das Ganze dann mit allen vier Fäden wiederholen, sodass du acht freihängende Enden bekommst.

Ausgangsposition

Schritt 2: Halber Schlag

Die Fäden 4 und 5 sind die meiste Zeit über unsere Leitfäden. Wenn du einen davon erst mal in der Hand hast, lass ihn am besten bis zum nächsten Schritt nicht mehr los, das vereinfacht es. Die anderen sind unsere Arbeitsfäden. Der Halbe Schlag ist der wichtigste und wiederholt sich immer wieder, also hier gut aufpassen 🙂

Lege als Erstes Faden 4 über Faden 3:

Halber Schlag

Faden 4 bleibt in der linken Hand. Faden 3 wird nun über Faden 4 gelegt:

Halber Schlag

Es sieht jetzt aus wie eine gespiegelte Vier.

Mit der rechten Hand greifst du dir jetzt das Ende von Faden 3 und ziehst es unter Faden 4 hindurch:

Halber Schlag

Automatisch legt sich jetzt eine Schlaufe um Faden 4, die du nach oben hin festziehst:

Makrame_Schluesselanhaenger_Schritt4_Wolkenkuckucksheim

Das Ganze wird jetzt ein zweites Mal wiederholt. Also Faden 3 über Faden 4 legen und danach wieder unter Faden 4 hindurch und nach oben hin festziehen:

Makrame_Schluesselanhaenger_Schritt5_Wolkenkuckucksheim.jpg

Damit haben wir schon das Grundprinzip unseres ganzen Schlüsselanhängers! Wiederhole jetzt den doppelten Halben Schlag mit Faden 2 und danach mit Faden 1.

Noch mal zur Sicherheit: Leitfaden 4 über den Arbeitsfaden legen, dann den Arbeitsfaden wieder über die 4 und schließlich das Ende des Arbeitsfadens unter Faden 4 hindurch durch die Öffnung nach oben festziehen. Das passiert immer zweimal:

Halber Schlag

In diesem Fall ist 1 unser Arbeitsfaden.

Das Ganze machen wir jetzt auf der anderen Seite genauso mit Leitfaden 5. Nummer 5 über die 6, dann die 6 über die 5, 6 durch die Schlaufe unter der 5 hindurch und festziehen. Und wiederholen:

Halber Schlag - andere Seite

Und jetzt die andere Seite

Makrame_Schluesselanhaenger_Schritt8_Wolkenkuckucksheim

Mit den Fäden 7 und 8 machen wir genauso weiter.

Schritt 3: Kreuzknoten

Die beiden Leitfäden sind jetzt außen und werden für den nächsten Schritt, den Kreuzknoten, nicht gebraucht. Jetzt geht es um 1 und 8:

Kreuzknoten

Mit Nummer 1 formen wir wieder eine Vier über die Fäden 2, 3, 6 und 7 hinweg. Faden 8 kommt dann über die 1:

Kreuzknoten

Als Nächstes ziehst du Nummer 8 unter allen anderen Fäden hinweg durch die Schlaufe, die Nummer 1 bildet:

Kreuzknoten

Nummer 8 geht erst unter allen anderen hindurch und ganz links über Nummer 1 hinweg.

Das Ende von 8 ist jetzt links und das von 1 rechts. So werden beide nach oben festgezogen:

Kreuzknoten

Jetzt alles noch mal spiegelverkehrt. 1 über 2, 3, 6 und 7, dann 8 über 1:

Kreuzknoten

Wir formen wieder eine Vier.

Danach 8 hinter allen anderen hinweg und durch die Schlaufe von 1. Nach oben festziehen:

Makrame_Schluesselanhaenger_Schritt14_Wolkenkuckucksheim

Schritt 4: Halber Schlag zurück

Vorhin haben wir den Halben Schlag von innen nach außen geknüpft, dieses Mal geht’s von außen nach innen. 4 und 5 bleiben unsere Leitfäden.

Beginne rechts: 5 über 8, dann 8 vierförmig über die 5 und wieder unter der 5 hinweg durch die Schlaufe. Nach oben festziehen und wiederholen:

Halber Schlag

Geh gern zu Schritt 2 zurück, wenn du es noch mal genauer sehen möchtest. Fahre fort mit Faden 7 und dann weiter nach innen mit 6. Danach nimmst du dir Leitfaden 4 und machst das Gleiche auf der anderen Seite. 4 über 1, dann 1 vierförmig über 4 und wiederum unter der 4 durch die Schlaufe festziehen. Wiederholen:

Halber Schlag

Wenn du auch die Fäden 2 und 3 mit Leitfaden 4 verknüpft hast, müsste dein Geflecht so aussehen:

Zwischenstand

Die Leitfäden 4 und 5 sind nun wieder innen.

Schritt 5: Diagonales Muster

Mit diesem Schritt bekommen wir das schöne Überkreuzmuster. Sieht kompliziert aus, ist aber gar nicht schlimm: Wir lassen einfach Leitfaden 5 aus und machen weiter mit unserer 4. Die 4 geht oben über die 6, die 6 unten über die 4 und durch die Schlaufe zurück. Und das Ganze wieder doppelt:

Überkreuzmuster
Die 5 lassen wir einfach links liegen.

 

Einfach mit 7 und 8 weitermachen, sodass du am Ende so was hier bekommst:

Zwischenstand

Nummer 4 ist jetzt ganz rechts, Nummer 5 hinter allen anderen.

Jetzt greifen wir uns die 5 von hinten und knüpfen mit ihr weiter doppelte Halbe Schläge nach links mit den Fäden 3, 2 und 1:

Makrame_Schluesselanhaenger_Schritt20_Wolkenkuckucksheim

Schritt 6 (im Prinzip wieder Schritt 3): Kreuzknoten

Die Leitfäden haben Pause, während mit 1 und 8 wieder zwei Kreuzknoten geknüpft werden:

Ab hier wiederholt sich alles. Führe die oberen Schritte so oft aus, wie du möchtest. Ich habe das Muster dreimal wiederholt. Am Ende sollten beide Leitfäden wieder in der Mitte sein:

Zwischenstand

Schritt 7: Finale

Um alles sicher zu verknoten folgt ein letzter Kreuzknoten, allerdings lassen wir dieses Mal die vier äußeren Fäden raus und knüpfen nur mit den vier inneren. Wieder erst links und dann rechts:

Kreuzknoten

Das Gleiche noch mal auf der anderen Seite.

Fertig verknotet

Mit der Schere schneiden wir die losen Fäden schräg zu und lösen die Verzwirbelung mit dem Kamm, sodass hübsche Fransen entstehen:

Fertig!

Ja, es hat zwei bis drei Versuche bei mir gebraucht, bis ich den Dreh raushatte, aber wenn es erst mal läuft, ist es wirklich sehr lässig, beruhigt irgendwie und das Ergebnis macht auch einiges her. Vielleicht wage ich mich als Nächstes an den Wandteppich …

Wem der Ablauf über die Fotos nicht flüssig genug ist, kann sich hier meine Videovorlage ansehen.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Makramee-Schlüsselanhänger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s